de fr it
Menu

Hämatome: Ursachen, Symptome und Behandlung

Ein Hämatom, auch als Bluterguss oder «blauer Fleck» bekannt, entsteht, wenn Blut aus beschädigten Blutgefässen in das umliegende Gewebe fliesst. Hämatome können durch Schläge, Stürze, Verletzungen oder andere Traumata verursacht werden. Erfahren Sie hier mehr über die Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten von Blutergüssen.

Hämatome können mit Homöopathie behandelt werden | © iStock

Ursachen von Hämatomen

Ein blauer Fleck kann durch verschiedene Arten von Traumata verursacht werden, darunter Schläge, Stürze, Prellungen, Verstauchungen und Operationen. Bei einem Trauma werden die Blutgefässe beschädigt, wodurch Blut in das umliegende Gewebe fliessen kann, und ein Häamtom entsteht. Auch bestimmte Medikamente und medizinische Bedingungen können das Risiko von Blutergüssen erhöhen.

Bei einem Hämatom sind die Blutgefässe entzündet und führen zu einem blauen Fleck

Symptome von Hämatomen

Typische Anzeichen von Blutergüssen sind Schmerzen, Schwellungen und Verfärbungen der Haut, die von einem leichten Blau (im Volksmund «blauer Fleck» genannt) bis zu einem tiefen Schwarz oder Lila reichen können. In einigen Fällen können Blutergüsse auch von einem Wärmegefühl, Juckreiz oder einem ziehenden Gefühl im betroffenen Bereich begleitet werden.

Wie kann man einem Hämatom vorbeugen?

Blutergüsse lassen sich nicht immer vermeiden, aber es gibt einige Massnahmen, die das Risiko verringern können. Dazu gehören das Tragen von Schutzausrüstung bei sportlichen Aktivitäten oder Arbeiten, das Vermeiden von übermässiger körperlicher Belastung und das Verwenden von ergonomischen Hilfsmitteln, um Verletzungen am Arbeitsplatz zu vermeiden.

Nützliche Hinweise von Similasan

Nützliche Hinweise für die Behandlung eines Hämatomes

Die meisten Hämatome heilen innerhalb einiger Tage bis Wochen von selbst. Es gibt jedoch verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, die helfen können, die Symptome zu lindern und die Heilung zu beschleunigen:

  • Legen Sie Eis oder ein Coolpack in ein Tuch und kühlen Sie die verletzte Stelle für ca. 15 Minuten
  • Lagern Sie die verletzte Stelle hoch, um den Blutfluss in diese Region zu vermindern.
  • Homöopathische Salben, Sprays, Tabletten oder Globuli mit Arnica montana können bei Blutergüssen unterstützen

Diese Produkte von Similasan helfen bei einem Bluterguss