de fr it
Menu

Gereizte Augen

Gereizte Augen können sich auf verschiedene Arten zeigen: Rötungen, Tränen, Juckreiz oder gar Schmerzen. Wichtig ist dabei, harmlose von schwerwiegenden Ursachen zu unterscheiden. Auf jeden Fall aber sollten gereizte Augen beobachtet werden – denn unter Umständen können Sie Symptome von ernstzunehmenden Erkrankungen wie Diabetes oder Schilddrüsenunterfunktion sein.

Symptome von gereizten Augen

Gereizte Augen können sich durch verschiedene Symptome bemerkbar machen. Nachfolgend finden Sie eine Liste der häufigsten Symptome von gereizten Augen:

Gereizte und gerötete Augen

Oftmals treten gereizte Augen mit einer Rötung der Bindehaut auf. Platzen dort Blutgefässe, rötet sich das Auge. Es kann aber auch sein, dass Ihr Auge gereizt und gerötet ist, weil sich ein Fremdkörper darin befindet. Sobald dieser ausgespült oder entfernt ist, lässt die Rötung nach.

Gegebenenfalls weist das gereizte und gerötete Auge aber auch auf eine Bindehautentzündung, Infektion oder trockene Augen hin. Nicht selten reizen auch Allergien unsere Augen. Falls Schmerzen in den Augen, Sehstörungen oder Kopfschmerzen die gereizten Augen begleiten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Gereizte und juckenden Augen

Juckreiz in den Augen entsteht meistens, weil die Augen zu trocken sind respektive der Tränenfilm ausgedünnt ist. Weiter können Fremdkörper unser Auge irritieren. In diesem Fall sollten Sie die Augen auf keinen Fall reiben. Das reizt das Auge noch weiter und kann dazu führen, dass keime ins Auge gelangen. Wird das gereizte Auge von Juckreiz begleitet, kann dies auf eine Allergie oder Bindehautentzündung hinweisen. Suchen Sie in diesem Fall einen Arzt auf.

Gereizte und tränende Augen

Reizungen wie Sonne, Wind oder Fremdkörper können unsere Augen beinträchtigen. In der Regel äussert sich die Reizung, indem die Augen zu tränen beginnen. Der übermässige Tränenfluss soll den gereizten Augen Linderung verschaffen respektive den Fremdkörper aus dem Auge schwemmen. Tränen Ihre Augen aber langanhaltend oder ohne Grund, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Gereizte und schmerzende Augen

Sind unsere Augen gereizt, äussert sich das oftmals mit Schmerzen. Ob es sich dabei um Schmerzen in der Hornhaut, der Tränenwege oder den Nerven handelt, ist nicht einfach zu sagen. Denn auch Migräne kann sich auf die Augen auswirken und Schmerzen im Augenbereich auslösen. Treten gereizte Augen mit Schmerzen auf, lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann abklären, ob Ihr Auge gereizt ist, weil sich ein Fremdkörper darin befindet, Ihre Sehhilfe falsch ist oder ob es sich gar um eine Augenentzündung handelt.

So beruhigen Sie gereizte Augen

Je nachdem, ob Ihre gereizten Augen mit Rötung, Juckreiz, Tränen oder Schmerzen auftreten, können Sie zu unterschiedlichen Hausmitteln greifen: In der Regel verschaffen aber Augentropfen wie z.B. Similasan Entzündete Augen kurzfristig angenehme Linderung bei gereizten Augen. Um auszuschliessen, dass es sich bei den gereizten Augen um ein Symptom einer ernstzunehmenden Erkrankung handelt, sollten Sie bei langanhaltenden Beschwerden einen Arzt aufsuchen.


Similasan Augentropfen mit 0,1% Hyaluron

Similasan Augen Gel Tropfen mit 0,3% Hyaluron

Similasan Trockene Augen

Similasan Entzündete Augen

Similasan Überanstrengte Augen

Similasan Allergisch reagierende Augen

Similasan TEARS AGAIN® Sensitive Spray

Similasan TEARS AGAIN® Spray

Similasan BlephaCura® Liquid

Similasan BlephaCura® Hot/Cold Augenmaske

Similasan BlephaCura® Pads