de fr it
Menu

Gelsemium

Falscher Jasmin

  • Wirkt bevorzugt auf das Zentralnervensystem, periphere Nerven, Augenmuskeln. Herz, weibliche Geschlechtsorgane, Magen- Darmkanal.
  • Passt besonders zu Menschen, die überempfindlich auf seelische Belastungen reagieren (Folgen von Schreck, Angst, Aufregung, Examen).

Hauptindikationen:

  • Prüfungsangst, Grippe mit Hirnhautreizung*.
  • Migräne.
  • Kopfweh mit Sehstörungen.
  • Neuralgien.
  • Augenlidmuskellähmung*.
  • Herzmuskelentzündung*.
  • Herzstörungen bei Rauchern.
  • Periodenschmerzen.
  • Ausbleibende Presswehen.
  • Sommergrippe.

Besonders wichtig für die Mittelwahl

Folgen von Schreck, Aufregung, schlechten Nachrichten, Angst und Erregung.

Symptome:

Zittern, Schwäche und Durchfall nach seelischer Erregung, Schreck, Furcht, schlechten Nachrichten / Kann nicht weinen. Verlangt nach Licht / Schläfrigkeit. Lähmungsgefühl undZittern, Blutandrang zum Kopf (dunkelroter Kopf) / Benommenheit und Hinterhauptschmerzen*. Mühe, den Kopf aufrecht zu halten, Zungenlähmung. Die Kopfschmerzen beginnen im Nacken und ziehen über den Kopf zu den Augen. Trübsichtigkeit. Schmerzen in den Augen / Schwäche, zittern der Muskulatur, daher Herabhängen der Augenlider*.

Allgemeines:

Kein Durst / Langsame Entwicklung der Grippe mit mässigem Fieber (38-38,5 Grad). Oft Rückfall am 5. Tag (Sommergrippe).

Modalitäten:

Schlimmer durch Wärme, Sonne, Furcht, feuchtes Wetter, Föhn, vor Gewittern. Bewegung (Abwärtsfahren im Lift). Besser durch reichlichen Harnabgang, frische Luft, alkoholische Getränke. Ruhe

* = Selbstbehandlung nur in Absprache mit der Ärztin, mit dem Arzt und als erste Hilfe.