de fr it
Menu

Verklebte Augen

Morgens nach dem Aufwachen sind Ihre Augen verklebt? Damit sind Sie nicht alleine. Verklebte Augen kommen vor – vor allem als Symptom einer Bindehautentzündung. Mögliche weitere Ursachen für verklebte Augen und wie Sie diese behandeln können, erfahren Sie hier.

Wissenswertes über verklebte Augen

Gleich vorab: Verklebte Augen an sich sind keine Krankheit. Vielmehr handelt es sich bei Verklebungen im Augenbereich um ein Symptom verschiedener infektiöser als auch nicht-infektiöser Krankheiten. Ursachen dafür können eine Bindehautentzündung oder Lidrandentzündung sein. Auch eine Augengrippe kann verklebte Augen auslösen. Suchen Sie eine Fachperson auf, wenn Ihre Augen längerfristig morgens beim Aufwachen verklebt sind.

Mögliche Ursachen für verklebte Augen

Augenentzündung: Ist Ihr Auge verklebt, so kann dies durch eine Augenentzündung verursacht worden sein. Unser Auge entzündet sich, wenn gewisse Schutzmechanismen nicht mehr funktionieren. In der Regel schützen sich unsere Augen reflexartig, sobald Fremdkörper in die Nähe kommen. Dringt trotzdem einmal ein Fremdkörper ins Auge, wird dieser mit Tränenflüssigkeit ausgeschwemmt. Reichen diese beiden Mechanismen nicht aus, dann entzündet sich das Auge. Die Folge: das Auge tränt, rötet sich und die Augenlider verkleben.

Bindehautentzündung: Die häufigste Augenentzündung ist die Bindehautentzündung. Sie ist darum auch die häufigste Ursache, warum die Augen verklebt sind. Unsere Bindehaut entzündet sich, wenn Viren oder Bakterien ins Auge gelangen. Auch äussere Reize wie etwa Staub oder Zugluft oder eine Allergie können die Bindehaut übermässig reizen – was sich dann mit verklebten Augen äussert.

Lidrandentzündung: Auch eine Art von Augenentzündung ist die Lidrandentzündung. Die Symptome davon sind stark gerötete Augen oder verklebte Augenwimpern. Was verursacht eine Lidrandentzündung? Meistens eine bakterielle Infektion. Diese Infektion wiederum stört die Talgproduktion an den Drüsen der Augenlider, sodass mit der Zeit ein Gerstenkorn entsteht.

Augengrippe: Die Augengrippe ist eine sehr ansteckende Viruserkrankung der Augen. Meistens sind Kinder und Jugendliche betroffen. Die Augengrippe entsteht häufig während einer Erkältung.

Diese Hausmittel helfen bei verklebten Augen

So vielfältig wie die Ursachen von verklebten Augen sind, so vielfältig sind auch deren Behandlungsmöglichkeiten. Sind Ihre Augen verklebt, weil Sie an einer bakteriell ausgelösten Bindehautentzündung leiden, dann hilft Antibiotika. Augentropfen (z.B. Similasan Augentropfen mit Hyaluron) liefern dem Auge zusätzliche Feuchtigkeit und können so die Schmerzen kurzfristig lindern.

Ist allerdings eine Lidrandentzündung die Ursache für Ihre verklebten Augen, dann sollten Sie Ihre Augenlider mehrmals täglich reinigen. So verhindern Sie, dass weitere Bakterien in Ihre Augen gelangen und die Lidränder weiter entzündet werden. Auch wenn die Lidränder jucken: Vermeiden Sie es, diese zu reiben. Das könnte den Juckreiz nur weiter verstärken und Ihr Auge verunreinigen. Waschen Sie sich die Hände regelmässig und verwenden Sie zur Reinigung der Augenlider eine dafür geeignete Lidrandpflege.


Similasan Gouttes pour les yeux 0,1% hyaluronique

Similasan Gouttes de gel pour les yeux 0,3% hyaluronique

Similasan Yeux enflammés

Similasan BlephaCura® Liquid

Similasan BlephaCura® Masque oculaire hot/cold

Similasan BlephaCura® Pads

Similasan Eye Wipes Sensitive